Impressumspflichtverletzung

Bei Verletzung der Impressumspflicht im E-Commerce Bereich sieht das UWG zivil- und strafrechtliche Folgen vor:

  • zivilrechtlich (Art. 9 ff. UWG):
    • Beseitigungsklage (Art. 9 Abs. 1 lit. b UWG)
    • Beseitigungsklage (Art. 9 Abs. 1 lit. b UWG)
    • Feststellungsklage (Art. 9 Abs. 1 lit. c UWG)
    • Berichtigung oder Urteilsmitteilung an Dritte bzw. Urteilspublikation (Art. 9 Abs. 2 UWG)
    • Schadenersatz-/Genugtuungsansprüche sowie Gewinnherausgabe (Art. 9 Abs. 3 UWG)
  • strafrechtlich (Art. 23 UWG):
    • Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe

Drucken / Weiterempfehlen: