Lizenzvarianten

Hard-/Software-Anbieter:

Inhouse-IT-Lösung

  • User (Subjekt)
    • User-Licence (= Lizenz pro User, Regelfall)
    • Client-Licence (= Lizenz pro Arbeitsstation)
  • Geräte (Objekt)
    • CPU, oft MS-Lizenz enthaltend
      • Vernetzung mit Server > CAL’s-Lizenz
    • Server
      • Access-Lizenz > Anzahl User
    • Remote Desktop Server
      • Access-Lizenz > Anzahl User
        • Je CPU, damit sich 2 Teilzeit-User die Lizenz teilen
    • Betriebssystem-Lizenz
      • Access-Lizenz > per angeschlossenem CPU
      • Access-Lizenz per Cores (wenn mehrere Server (Cores) in einem Server, z.B. Lizenz bis 12 Unterserver und z.B. Lizenz ab 13 Unterserver
  • Software
    • Outlook
      • pro Postfach eine Access-Lizenz

ASP

  • ASP-Lizenz zwischen Unternehmen und Provider
    • Lizenzen nach Anzahl Arbeitsplätzen und / oder Anzahl Usern, je nach Anbieter (Provider)

Application Service Provider (ASP)

== Anwendungsdienstleister

  • Dienstleistungsunternehmen, die anwendungsorientierte Services insbesondere über ein Netzwerk anbieten
  • Verwaltung gesamter Administration, wie u.a.
    • Sicherheit (Datensicherung, Sicherungskopien);
    • ASP-Kunden-Service
  • Anwendungsprogramme (wie z.B. ERP-System) werden von Kunden i.d.R. nur gemietet –
    • unbefristet oder befristet

Bei einer 1er-Lizenz ist der Lizenznehmer berechtigt die Software auf einem einzelnen Computer zu installieren und zu betreiben. Bei einer 3er-Lizenz wäre der Lizenznehmer entsprechend berechtigt die Software auf drei verschiedenen Computern zu installieren und zu betreiben.

Drucken / Weiterempfehlen: